Deine Gesundheit ist uns wichtig. Bildung mit Vertrauen. Sicher und professionell.

Für das Plus an Sicherheit: Freiwilliger Corona-Schnelltest an der Kritischen Akademie ­

FAQ zum Thema Schnelltest

Als verantwortungsvoller Partner in Sachen Bildung scheuen wir weder Kosten noch Mühen, um Dir den bestmöglichen Aufenthalt bei uns zu garantieren.

Auch in Zeiten wie diesen.

Wir sind die Ideengeber und Mutmacher.

Für Deine Sicherheit.

Wie wird getestet?

Vor Seminarbeginn (üblicherweise Sonntag von 15-19:00 Uhr) nimmt eine ausgebildete Fachkraft einen Rachen oder Nasentest. Je nach Wunsch des Seminarteilnehmers. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses dauert es ca. 20 Minuten.

Welches Ziel hat der Test?

Ziel der Tests ist es, eine mögliche Erkrankung von Personen, die noch keine Symptome (z. B. Fieber) entwickelt haben, zu erkennen. Denn auch Menschen ohne Symptome können infiziert und ansteckend sein. Wir möchten mit dem unkomplizierten und schnellen Test die Sicherheit unserer Hygienemaßnahmen durch eine weiteren Bestandteil erhöhen.[1]



[1] https://www.aerzteblatt.de/archiv/216516/Antigentests-auf-SARS-CoV-2-Der-Preis-der-Schnelligkeit

Ist der Test freiwillig?

Ja, der Test ist freiwillig. Aber wir empfehlen den Test zu machen. Damit nehmen wir als Veranstalter gemeinsam mit den Teilnehmer/-innen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst und leisten einen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus.

Was passiert, wenn ich positiv getestet bin?

Im Falle eines postitiven Tests dürfen wir dich leider nicht am Seminar teilnehmen lassen. Das heißt, eine Heimreise ist unumgänglich. Zudem musst du dein Gesundheitsamt und deinen Arbeitgeber informieren und an einem „normalen“ PCR-Test teilnehmen. Bis zum Vorliegen des Ergebnisses eines PCR-Tests musst du in häuslicher Quarantäne bleiben. Das gilt bereits bei der Heimfahrt, das heißt du darfst nicht mit dem Zug oder in einer Fahrgemeinschaft nach Hause fahren. Mit Vorliegen eines negativen PCR-Testergebnissses endet die Quarantäne.[1]



[1] Verordnung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) v. 6.11. 2020

Was passiert mit meinen Daten?

Die Daten werden grundsätzlich nicht weitergegeben und nach Beendigung des Seminars vernichtet. Im Falle eines positiven Tests sind wir nach den aktuellen rechtlichen Vorgaben zu einer Meldung an das Gesundheitsamt des Teilnehmers verpflichtet.

Wer übernimmt die Kosten für die Testung?

Die Kosten für den Eingangstest übernehmen wir. Wenn der Teilnehmer während der Woche nochmals getestet werden möchte, versuchen wir dies möglich zu machen. Die Kosten betragen dann aber 20 Euro/Test und müssen privat bezahlt werden.

Ist der Test zuverlässig?

Wir haben nur zertifizierte Schnelltests im Einsatz.[1] Eine 100%ige Sicherheit geben die Tests nicht. So kann es auch in wenigen Fällen auch passieren, dass der Test übergenau misst und jemand fälschlicher positiv getestet wird.[2]



[1] https://www.bfarm.de/DE/Medizinprodukte/Antigentests/_node.html
[2] Kommt lt. Hersteller in 0,32% der Fälle vor.

Ersetzt der Test die Hygieneregeln?

Nein. Die Teststrategie ist eine von Fachleuten empfohlene Ergänzung zur Erhöhung des Sicherheitsstandards. Er minimiert das das Risiko. Das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (insbesondere die AHA-Regel) bleibt dennoch unerlässlich.